Fahrzeuge der Fachgruppe Rettungshunde

DSC0791

Unsere Einsatzfahrzeuge sind speziell auf unsere Haupteinsatzmittel „Rettungshunde“ angepasst, welche vor Hitze, Kälte, Lärm, Schadstoffen, und Unfällen zu schützen sind. Daher sind alle Fahrzeuge mit Klimaanlage, Motorweiterlaufschaltungen, und stabilen Hundeboxen ausgerüstet. Letztere verfügen über Notausgänge in die Mannschaftskabine, die z.B. bei einem Auffahrunfall zur Evakuierung der Hunde genutzt werden können. Der sorgsame und tierschutzkonforme Umgang mit unseren Diensthunden hat oberste Priorität.

Info: Für die Rettungshundearbeit in der Feuerwehr werden gemäß DFV die Diensthunde bei der Angabe der taktischen Einheit nach der Mannschaftsstärke mit angegeben. Eine qualifizierte Staffel mit Rettungshunden entspricht beispielsweise 1/5/2.

Gerätewagen Hund – GW-Hund

DSC0631

Fahrzeuginformationen

  • Fahrgestell: MB Sprinter
  • Baujahr: 2020
  • Motorleistung: 120 kW bei 63,33 Hz
  • Maße (L×B×H): 5.93 × 2.02 × 2.82 [m³]
  • Funkrufname: Florian Frankfurt 47/59
  • Kennzeichen: F-W 6327
  • Besatzung: 1/2/4
  • Konzeption: Abteilung Technik der Branddirektion und Fachgruppe Rettungshunde
  • Beschaffung: Branddirektion
  • Ausbau: Kfz- und Funkwerkstatt der Branddirektion

 

Der GW-Hund ist eine Sonderanfertigung, die in Eigenausbau durch die Kfz- und Funk-Werkstatt der Feuerwehr Frankfurt am Main und in engem Austausch mit der Fachgruppe Rettungshunde auf die Anforderungen der Rettungshundearbeit angepasst wurde. Zur Sonderausstattung zählen neben der Sondersignaleinrichtungen (UKE-Hänsch) und LED-Umfeldbeleuchtung vier Hundeboxen mit Notausstiegen und Aufstiegsrsrampe, Einsatzleittechnik (Tische, Magnettafeln, Funk und Computertechnik), eine durch den Förderverein beschaffte Erkundungsdrohne, sowie ein Suchscheinwerfer. Da der GW-Hund eine Truppbesatzung hat, jedoch vier Rettungshunde transportieren kann, wird der Transport der weiteren Mannschaft durch die MTF-RHS sichergestellt.

 

Mannschaftstransportfahrzeuge Rettungshundestaffel – MTF-RHS

DSC03509

Fahrzeuginformationen

  • Fahrgestell: MB Vito 116 CDI Tourer Pro
  • Baujahr: 2020
  • Motorleistung: 120 kW bei 63,33 Hz
  • Maße (L×B×H): 4.90 × 2.25 × 2.01 [m³]
  • Funkrufnamen: Florian Frankfurt 47/19-1 und Florian Frankfurt 47/19-2
  • Kennzeichen: F-W 6273 und F-W 6280
  • Besatzung: 1/4/2
  • Konzeption: Abteilung Technik der Branddirektion und Fachgruppe Rettungshunde
  • Beschaffung: Branddirektion und Förderverein
  • Ausbau: Kfz- und Funkwerkstatt der Branddirektion

 

Unsere beiden MTF-RHS sind baugleiche Sonderanfertigungen. Wie beim GW-Hund erfolgte der Ausbau in Eigenregie durch die Kfz- und Funk-Werkstatt der Feuerwehr Frankfurt am Main und in engem Austausch mit der Fachgruppe Rettungshunde. Zur Sonderausstattung zählen neben der Sondersignaleinrichtungen (UKE-Hänsch) und den Doppel-Hundeboxen mit Notausstieg (Schmidt Fahrzeugbau) jeweils ein Suchscheinwerfer.

 

Anhänger RHS

Der Rettungshundestaffel steht durch den Förderverein ein zweiachsiger Anhänger zur Verfügung. Dieser kommt vor allem zum Transport der Übungsgeräte, z.B. bei Vorführungen und Prüfungen zum Einsatz.

DSC0210b

 

Bildnachweis: © Matthias Schmidt, 2020